Regelwerk:

  • Es sind zwei Schiedsrichter von den nicht spielenden Teams zu stellen.
  • Im Notfall ist es den gegnerischen Teams erlaubt erlaubt mit nur einem Schiedsrichter egal von welchem Team aus der Liga das Spiel durchzuführen
  • Die spielfreien Teams werden bei Nichtstellung der Schiedsrichter mit jeweils 2 Punkten Abzug bestraft
  • Jede Beleidigung oder jeder Angriff gegen einen Offiziellen (Schiedsrichter) wird sofort mit Spieldauer geahndet. Dazu zählen auch übertriebenes Fluchen und Diskutieren über die Entscheidung eines Offiziellen.
  • DEB lizensierte Spieler sind nicht zugelassen
  • Für die Spieler in der Landesliga Nord gibt es eine Ausnahmeregelung
  • Torhüter sind frei
  • Doppellizenzen für maximal zwei Teams sind erlaubt. Diese Spieler müssen bei der Mannschaftsmeldung gekennzeichnet werden.
  • Spieldauer 3 x 20 mit jeweils 1 min Pause für Wechseln der Seite
  • Bei unentschieden Penaltieschießen durch 3 Schützen pro Team
  • WhatsApp Gruppe zur Organisation der Liga und Meldung der Spielberichte
  • Regelwerk die aktuelle Version des “IIHF Rule Book” mit folgenden Abänderungen:
    • Weibliche Spieler sind zugelassen
    • Wenn ein Team gar nicht erst zum Spiel antritt, wird das Spiel 0:5 gegen das nicht angetretene Team gewertet
    • Teams müssen mindestens mit sechs Spielern antreten, sonst wird das Spiel ebenfalls mit 0:5 gegen das unterbesetzte Team gewertet
    • Bullys werden nach bestem Wissen und Gewissen von den Schiedsrichtern gepfiffen
    • Icing-Regel: Icing wird gepfiffen wenn der Puck von der Mittellinie hinter die gegnerische Torlinie geschossen wird
    • Der Körperkontakt ist untersagt. Bodychecks sind in keiner Weise erlaubt
    • Keine Trainerpflicht
    • Kennzeichnungspflicht des Captains mit und seiner zwei Assistenten.
    • Captain und Assistenten stellen sich vor dem Spiel bei den Schiedsrichtern vor.
    • Die Schiedsrichter haben die Befugnis und den Auftrag bei unkorrekter Ausrüstung den betroffenen Spielern die Teilnahme am Spiel zu untersagen.
    • Spieldauer Strafe hat als Folge ein Spiel Sperre.
    • Spieldauer Strafe: Ein Foul mit Verletzung hat als Folge ein Spiel Sperre. Nach Anhörung des foulenden Spielers durch das Liga- Gremium ggf. Ausschluss des Spielers aus der Liga.
    • Bei zweimaliger Spieldauer Strafe gegen einen Spieler innerhalb einer Saison entscheidet das Liga- Gremium über den Ausschluss des Spielers aus der Liga.

Die Ligenleitung hat das Recht, Spieler und Spielerinnen, welche eine Gefahr für sich selbst oder andere Personen darstellen aus der Liga auszuschließen. Die Teamchefs werden gebeten bei besonders hitzigen Spielern beruhigend auf diese einzuwirken. Des Weiteren muss der gegenseitige Respekt für den Gegner und den Schiedsrichter stärker beachtet werden. Bei Problemen mit Schiedsrichtern oder Spielern bitte Meldung an die Ligen-Leitung.

Visits: 32